Schule der Zukunft

Seit 2012 nimmt die Gertrud-Koch-Gesamtschule an der Kampagne “Schule der Zukunft” teil. 

Nachdem wir in der ersten Kampagne von 2012 bis 2015 den Aufbau eines Schulgartens fokussiert haben, lag der Schwerpunkt von 2016 bis 2020 in der Ressourceneinsparung mit Müllvermeidung-, Mülltrennung und der Erstellung eines Sauberkeitskonzeptes.

Für die aktuelle Teilnahme gestalten wir das anstehende Jahr als Nachhaltigkeitsjahr 2021. Wir bringen die 17 Ziele der Nachhaltigkeit in das Bewusstsein der Schüler_innen, Eltern und Lehrer_innen. 

Bei diesem Vorhaben unterstützt uns ein regionaler Partner: Von den Stadtwerken Troisdorf bekam jeder Schüler den Nachhaltigkeits-Familienkalender 2021 „Steps“ für zu Hause. Dieser Wandkalender ist randvoll mit praktischen Tipps, wie wir unserer Natur und Umwelt, unserem Klima und damit auch uns selbst etwas Gutes tun können. In vielen kleinen Schritten wird vorgestellt, wie innere Widerstände überwunden werden, um einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. 

So können wir zusammen Großes für unsere Umwelt und die Generation unserer Kinder erreichen.

Aktuell sammeln wir auf Fußabdrücke die Wünsche unserer Schülerinnen und Schüler für eine besserer Welt in ihrer Zukunft. 

Daraus werden wir Unterrichtsthemen, Aktionen und Aspekte ableiten, die wir 2021 aufgreifen und mit denen wir uns intensiver beschäftigen möchten. 

Die Ergebnisse werden wir auf unserer Homepage veröffentlichen. Ein erstes Beispiel ist ein Kurzfilm, den die Schülerinnen und Schüler eines Biologie-Grundkurses der Q2 in kürzester Zeit gedreht haben. 

 

Die Recycling-Ecke

Die Plakate zur Mülltrennung wurden von Schülerinnen und Schülern der Klasse 5.3 im Schuljahr 2019/20 gestaltet, die an dem Wettbewerb „Gib Abfall eine Korb“ teilgenommen haben. 

Plakat Recycling

Garten-AG

Wir haben einen tollen Schulgarten, der durch die Garten-AG betreut wird.

Es gibt dort fünf Hochbeeten, für jede neue Klasse des Jahrgangs 5 eines, um erste Erfahrungen im Pflanzenbau zu machen und z.B. die Frühblüher, die Thema des Unterrichts im Fach Naturwissenschaften sind, selber anzubauen.

Im großen Beet wird eine bunte Wildblumenwiese wachsen, daneben gibt es eine große Kräuterspirale, mehrere Blumenbeete, ein Weidentipi, ein Insektenhotel sowie eine Vielzahl von verschiedenen Vogelhäuschen. Mittig auf dem Gelände wächst ein junger Apfelbaum, der sicherlich schon bald Schatten auf die vorhanden Sitzgelegenheiten werden wird.

Aktuell entstehe Hochbeete aus Paletten, um darin Nutzpflanzen wie Tomaten, Zucchini und Co. anzubauen.