Ergänzungsstunden

Ergänzungsstunden setzen ab dem Jahrgang 8 ein. Sie dienen der Intensivierung der individuellen Förderung (Forderung) mit dem Ziel, die Versetzung bzw. das Erreichen eines Abschlusses oder einer Berechtigung zu erreichen sowie den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern (§19 APO SI) und werden daher vorrangig für folgende Zwecke verwendet:

1. für die individuelle Förderung in Deutsch, Mathematik, den Naturwissenschaften und den Fremdsprachen,

2. für eine neu einsetztende Fremdsprache,

3. für berufsorientierende und künstlerische Angebote.

In Abhängigkeit unserer Personalsituation richten wir für Schüler*innen mit Lernschwierigkeiten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch Förderkurse ein.

Die Schule kann die Schülerin oder den Schüler dazu verpflichten, im Rahmen der Ergänzungsstunden an bestimmten Förderangeboten teilzunehmen (§3 (3) APO SI).

Dennoch haben die Schüler*innen zu Beginn des Schuljahres die Möglichkeit aus den angebotenen Förderkursen zu wählen. Aufgrund dieser Wahl und mit Blick auf die Leistungen des letzten Schuljahres weisen die Tutor*innen  die Schüler*innen den einzelnen Kursen zu.

Die Entscheidung, im Jahrgang 8 im Zuge der Ergänzungsstunden mit einer weiteren Fremdsprache einzusetzen, fällen die Schüler*innen mit ihren Eltern nach Beratung durch die Tutor*innen zum Schuljahresende der Klasse 7.

Angebot Schuljahr 2018/ 19:

Jahrgang 8Förderkurse Deutsch, Mathematik, Englisch

Spanisch

Forderkurs Deutsch

Informatik

Berufsvorbereitung (Fit for life)

Jahrgang 9
Förderkurse Deutsch, Mathematik, Englisch

Spanisch

Forscherkurs (Naturwissenschaften)

Informatik

Berufsvorbereitung (Fit for life)

Jahrgang 10
Förderkurse Deutsch, Mathematik, Englisch

Spanisch

Forderkurs Deutsch (Schülerzeitung)

Forderkurs Englisch

Informatik