Berufliche Orientierung

Die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ sieht die Einrichtung der Stelle eines Koordinators für die Berufliche Orientierung (StuBO) an allen weiterführenden Schulen vor. Mit dieser Aufgabe sind an der Gertrud-Koch-Gesamtschule Herr Meyer (Sek I) und Herr Dr. Käufer (Sek II) betraut.

Als Koordinator wirken sie dabei mit, die Berufliche Orientierung (Sek I und Sek II) in der Schule dauerhaft zu verankern, so z.B. im Rahmen der Schulprogrammentwicklung, eines Gender-Mainstream-Konzepts, der Organisationsentwicklung und Qualitätssicherung.

Insbesondere obliegt ihnen die

  • Aufstellung der Jahresarbeitsplanung in Kooperation mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit und die Prozessbegleitung bei der Umsetzung,
  • Koordination von berufsorientierenden Angeboten (Potenzialanalyse, Berufsfelderkundung und Berufsmessen) ab der Klassenstufe 8
  • Koordination von Schülerbetriebspraktika,
  • Kooperation mit außerschulischen Partnern und die
  • Organisation von Informationsveranstaltungen.

In ihrer Arbeit wird Herr Meyer und Herr Dr. Käufer unterstützt von Frau Kolter-Jung.

Internes Portal zur Beruflichen Orientierung: https://meinezukunft.gkge.de