Kalli-AG

In der Kunst-AG BEGEGNUNGEN mit der Kalligrafin Nicola Denuell arbeiten
Jugendliche aus der 6. u. 7. Klasse im Schuljahr  20/21 an
künstlerischen Plakaten – mit Fördermitteln aus dem NRW – Projekt KULTUR
UND SCHULE. Es werden großformatige Porträts, Scherenschnitte, Plakate,
Collagen und Mangas erstellt mit kalligrafischem Handlettering, eigenen
Texten, oder Lebensweisheiten. Das Projekt schult die Eigen – und
Fremdwahrnehmung, das eigene Selbstbewußtsein und die Achtung zu
Anderen. Die künstlerische Auseinandersetzung stärkt das Lernziel der
Gleichwertigkeit, ohnehin Motto der Gertrud-Koch Gesamtschule. Was macht
mich und meine Mitschüler_innen aus? Was ist das Besonderes meiner Schule?

Die Plakate werden am Ende des Projektes in einer großen
Abschlusspräsentation an der Schule gezeigt.

 

Begegnungen – Plakatkunst mit Jugendlichen

Ein Halbjahr lang haben Schüler*innen der 6. Klasse im Kunstraum zusammen mit der Künstlerin Nicola Denuell im Rahmen des Projektes “Kultur und Schule” großflächige kalligrafische Plakate mit Scherenschnitten, eigenen Texten, Handlettering und diversen Schreibgeräten in Farbe und schwarz/weiß gestaltet. Die eindrucksvollen Arbeiten thematisieren die Gleichwertigkeit unterschiedlicher Kulturen. Sie setzten sich plakativ gegen Gewalt und Rassismus ein und plädieren für ein friedvolles Miteinander und einen respektvollen Umgang.

Die Schüler*innen hatten viel Spaß beim Ausprobieren der traditionellen Schreibgeräte und mit den leuchtenden Aquarellfarben. Sie probierten darüber hinaus Tuschestifte, Pinsel, Gelstifte, Pastellkreiden und Collagetechniken aus.

Die Kalligrafie-AG wird im 2. Halbjahr dienstags von 14:30 – 16:00  Uhr fortgesetzt und für die 7. Klasse angeboten. Alle Werke werden im Sommer in einer großen Schulausstellung präsentiert.