Allgemein Karneval Schulleben

…und jeder hätt jesaat Gertrud Koch Alaaf!

Die Jahrgänge 5 und 6 feierten Weiberfastnacht 2020 mit einer Menge Ufftata und Tätärä. In den ersten beiden Stunden zelebrierten die beiden Jahrgänge den Beginn des kölschen Straßenkarnevals in ihren Klassenräumen. Viele starteten mit einem Frühstück der jecken Art: Dickmänner, Crepes, Waffeln und viele weitere Leckereien standen auf der Karnevalsspeisekarte. Es ertönten die bekannten Karnevalsohrwürmer und unsere jecken Schüler_innen tanzten durch ihre Klassen, sodass jeglicher Schulstress schnell vergessen war. Polonaisen, Zeitungstänze, Luftballontänze, Schokoladen-Wettessen und die wunderbar kreativen Karnevalskostüme der Schüler_innen förderten eine fröhliche und ausgelassene Stimmung.

Aber das Lampenfieber wurde immer größer, denn im zweiten Block kamen die Klassen der 5 und 6 im festlich geschmückten Forum zusammen. Dort präsentierte jede Klasse, was sie in wochenlangen Vorbereitungen einstudiert hatten und es wurde so einiges geboten: Fantastische Tanzchoreografien, humorvolle Sketche, überrraschende Theaterszenen,  stimmungsvoll vorgetragene Karnevalslieder und einen effektvollen Knicklichter-Tanz. Ein krönender Höhepunkt war der Besuch der KG Porzer Stadtgarde e.V. von 2015, die freundestrahlend einen herrlichen Gardetanz präsentierten, dessen Darbietung viele Schüler_innen beeindruckte.

Die Vorführungen heizten die Stimmung des Publikums an und es wurde abgerockt. Durch die Veranstaltung führte das gut gelaunte Moderatorenteam: Zeysan K., Anis B., Teoman A. sowie Julia D. aus den Klasse der 6.1 und 5.1. Die Moderation bekamen sie toll hin und dazu gehört eine große Portion Mut.

Außerdem ging ein ganz großer Dank an die Schüler_innen der Veranstaltungstechnik AG: Mike B. mit Stefania T. aus der 7.1, die die Tontechnik übernahmen und Aleyna Y. sowie Samia B. aus der Klasse 7.3, die für das Licht die Verantwortung trugen.

Mit einer unüberhörbaren Rakete und einem schallenden „Gertrud Koch Alaaf!“ grüßten die Schüler_innen alle Karnevalsjecken da draußen und wünschten dolle Karnevalstage!

Verena Fröse