Allgemein Schulleben

Kleine Eröffnungsfeier

Das Lehrerkollegium begrüßte die Schüler mit einem Ständchen. Gemeinsam sangen sie “Let it be” von den Beatles.

Mit insgesamt 150 Schülern, aufgeteilt auf fünf Klassen, startete jetzt die neue Gesamtschule im Sekundarstufenzentrum Sieglar. Während einer kleinen Feierstunde in der Turnhalle begrüßte die kommissarische Schulleiterin Kirsten Heinrichs die neuen Pennäler und deren Eltern. “Ihr seid unsere Ersten und sogleich unsere Ältesten”, erklärte sie unter dem Gelächter der Anwesenden. Die Gesamtschule wird sukzessive aufgebaut und wird in den kommenden Schuljahren jeweils maximal 150 Kinder aufnehmen. Ist der Aufbau abgeschlossen, wird die Schule über eine fünfzügige Sekundarstufe I sowie über eine gymnasiale Oberstufen verfügen. Die Schüler des Jahrgangs 2012/2013 werden somit die ersten sein, die in die eigne gymnasiale Oberstufe wechseln können. An der Schule können dann alle Abschlüsse erreicht werden. Das Abitur wird in der Regel nach neun Jahren vergeben, eine Verkürzung auf acht Jahre ist individuell möglich. Die Schule entsteht im Sekundarstufenzentrum Sieglar. Die dort bestehende Korczak Realschule und die Geschwister-Scholl-Hauptschule haben keine neuen fünften Klassen mehr aufgenommen. Die frei gewordenen Räumlichkeiten stehen nun der Gesamtschule zur Verfügung. Fachräume werden gemeinschaftlich genutzt. Im November wird die Schule offiziell eröffnet und soll dann auch einen Namen erhalten.

(Kölner Wochenspiegel vom 24.08.2012, Fotos: Kaiser)