Allgemein Einschulung Schulleben

Kennenlernnachmittage einmal anders

An fünf aufeinanderfolgenden Nachmittagen haben die 135 zukünftigen 5er-Schüler_innen der Gertrud-Koch-Gesamtschule ihre neuen Tutoren_innen kennengelernt. Entsprechend der geltenden Hygieneverordnung wurden alle Klassen in zwei Gruppen aufgeteilt, um individuelle Vorstellungsrunden zu gestalten und um über Kennenlernspiele auf Distanz das erste Eis zu brechen.

Parallel dazu wurden die Erziehungsberechtigten im Forum der Gertrud-Koch-Gesamtschule durch den Abteilungsleiter Herrn Brieskorn über mögliche Abläufe der Einschulungsfeier sowie die Klassenfahrt im Jahrgang 5 informiert. Darüber hinaus präsentierte Herr Brieskorn die Möglichkeiten des digitalenLernens sowie des Lernens auf Distanz an unserer Schule in Form der Lernplattform „Muckibude“.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Veranstaltung war die Vorstellung der von der Gertrud-Koch-Gesamtschule zukünftig verwendeten Kommunikations-App zwischen Schule und Erziehungsberechtigten. Herr Meyer stellte die App „Schoolfox“ vor und erläuterte die Vorteile der Nutzung sowohl für die Schule als auch für die Eltern. Damit soll es zukünftig möglich sein, Elternbriefe digital zu versenden und jegliche Kommunikation zwischen Schule und Eltern vollkommen zu digitalisieren. Damit leistet die Gertrud-Koch-Gesamtschule einen Beitrag zur Ressourcenschonung und Zukunftsorientierung.

Coronabedingt konnte die Hamburger Schreib-Probe (HSP) zur Ermittlung der Schüler_innen mit Lese-Rechtschreibe-Schwäche (LRS) nicht durchgeführt werden. Diese Ermittlung ist wichtig, um diese Schüler_innen in einem speziellen Förderkurs zur Lese-Rechtschreibung zu beschulen und ihnen den gesetzlich zustehenden Nachteilsausgleich zukommen zu lassen. Zur Information der Erziehungsberechtigten erläuterte Frau Scheel, die Didaktische Leiterin an der GKGe, ausführlich die Durchführung der HSP und den Umgang mit den Ergebnissen, die sich daraus ergeben. Der Test wird in diesem Jahr unmittelbar zu Beginn des neuen Schuljahres durchgeführt.

Nach einer guten Stunde klang die Veranstaltung mit einer Murmelphase langsam aus. Es gab auf allen Seiten viel zuerzählen. So verabschiedeten die Lehrer_innen die Schüler_innen und deren Erziehungsberechtigten mit den besten Wünschen für schöne Ferien und ein „gesundes Wiedersehen“ am 12. August zur Einschulungsfeier. (Die Uhrzeit ist am Ende der vorletzten Ferienwoche der Homepage zu entnehmen)

Roland Brieskorn

(Abteilungsleiter I)