Allgemein Ausflug Natur

Erster Waldtag für Troisdorfer Schulen

Erstmals richtete die Stadt Troisdorf in Zusammenarbeit mit dem Portal Burg Wissem, dem NABU Köln und Rhein-Sieg, dem Bundesforst, dem Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf und der Kreativwerkstatt einen Waldtag für die Schulen des Stadtgebietes aus. Grund genug für die Klasse 5.2, an diesem Erlebnistag teilzunehmen.

Eine geführte Wanderung führte die Schüler_innen vom Portal Burg Wissem durch den Burgpark, über den Brunnenkeller- und Stellweg, zum Leyenweiher und Aggerstadion. Hier wartete dann ein Shuttelbus, der die Wanderer zurück zur Burg Wissem brachte.

Auf dem Weg gab es für die Schüler Interessantes und Wissenswertes in Hülle und Fülle. So warnte die Kräuterhexe vor dem giftigen Roten Fingerhut, empfahl zur Beruhigung der Neven Baldrian und schwor auf Gartenthymian für Erkältungstees.

Der Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf machte nicht nur die vielfältige wirtschaftliche Nutzung der Heide deutlich, sondern erklärte des Schülern auch, woher die Spicher den Namen Bleimöpse bekommen hatten.

Mithilfe der Förster des Bundesforstes wurden nicht nur Baumarten und deren Höhe bestimmt, sondern auch heimische Tiere im Unterholz aufgespürt.

Natürlich durfte bei einer solchen Wanderung eine erholsame Pause nicht fehlen, ehe unter sachkundiger Anleitung des NABU am Leyenweiher Vögel, Kröten und Schildkröten beobachtet werden konnten.

Den Abschluss des Wandertages bildete der Überfall auf einige Eisdielen in der Troisdorfer Innenstadt; ein Muss bei den vorherrschenden Temperaturen.

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, von der man nur hoffen kann, dass die Stadt Troisdorf sie im nächsten Jahr wiederholt.

M. Käufer