Corona Information

Elternbrief vom 15.04.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
wie Sie den Medien nun entnehmen konnten, soll ab dem 19.04. nun wieder der Wechselunterricht stattfinden. Die Vorgaben der Landesregierung setzen wir an unserer Schule nun wie folgt um:

1. Die Klassen der Jahrgänge 5-10 werden von ihren Tutor_innen wieder in Gruppe A und B unterteilt und nehmen im täglichen Wechsel ab dem 19.04. am Unterricht teil:
19.04.21-23.04.21: montags B, dienstags A, mittwochs B, donnerstags A, freitags B
26.04.21-30.04.21: montags A, dienstags B, mittwochs A, donnerstags B, freitags A

2. Der Nachmittagsunterricht findet weiterhin nicht in der Schule, sondern in Distanz statt. Um Wegstrecken zu berücksichtigen, wird dieser von 15.00 bis 16.00 Uhr angesetzt.

3. An den Tagen, an denen die jeweilige „Hälfte“ einer Klasse nicht in der Schule ist, erhält diese Gruppe für das jeweilige Fach Aufgaben in der Muckibude. Diese sollen am nächsten Präsenztag des jeweiligen Faches mit in die Schule gebracht werden. Abgabe und Inhalt der Aufgaben werden von der jeweiligen Lehrkraft stichprobenartig oder auf Wunsch der Schülerin oder des Schülers kontrolliert.

4. Für die Jahrgänge 5-9 findet ausschließlich Unterricht im Klassenverband statt. Die Fachlehrer_innen der differenzierten Fächer E, M, D, WP, R, PP bereiten Aufgaben vor, die während dieser Stunden von den Schüler_innen im Klassenverband erledigt werden. In diesen Fächern ist das Mitbringen eines eigenen mobilen Endgerätes mit Kopfhörern erlaubt, die anwesende Lehrkraft entscheidet über die Nutzung.

5. Im Jahrgang 10, als Abschlussjahrgang, findet Kursunterricht statt, jedoch auch dort in geteilten Gruppen.

6. In den nächsten 2 Wochen werden abstandsgerecht in Kleingruppen Klassenarbeiten geschrieben. Der Ablauf wird Ihren Kindern von den Fachlehrer_innen und Tutor_innen genau erklärt werden.

Unterricht in der Oberstufe
EF: Die Einführungsphase nimmt wieder in ganzen Kursen am Präsenzunterricht teil, wie bereits vor den Osterferien; große Kurse werden im Forum und in R.119 unterrichtet.
Q1: Der Unterricht in der Qualifikationsphase 1 läuft weiter wie in der letzten Woche
Q2: In der Qualifikationsphase 2 findet der Unterricht nur noch in den Prüfungsfächern und nach Absprache mit den Fachlehrern statt.

Schülerselbsttest
Die Landesregierung hat beschlossen, dass alle Lehrkräfte und alle Schüler_innen pro Woche nun zweimal in der Schule einen sogenannten „Schnelltest“ durchführen müssen.
Ein Schulbesuch ohne negatives Testergebnis ist nicht erlaubt. Liegt ein positives Ergebnis vor, werden Sie sofort angerufen und gebeten, Ihr Kind abzuholen. Ihre Pflicht ist es dann, einen PCR Test durchführen zu lassen.
Die Tests sind auch für uns als Schule eine neue Herausforderung. Die Woche vor den Osterferien hat jedoch gezeigt, dass v.a. auch Ihre Kinder sehr selbstständig und verantwortungsbewusst diese Tests durchgeführt haben und uns die Organisation der Durchführung unter Berücksichtigung der Umstände als Schule gut gelungen ist.
Alternativ können Sie, wenn Sie dies bevorzugen, auch einen „Bürgertest“ in einem Testzentrum durchführen lassen und ihr Kind bringt den negativen Nachweis mit in die Schule. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.

Alle diese Regelungen gelten so lange, bis es neue Vorgaben der Landesregierung gibt.

Herzliche Grüße
Kirsten Heinrichs und das Kollegium unserer Schule