Allgemein Einschulung Schulleben

Einschulungsfeierlichkeiten der Gertrud-Koch-Gesamtschule

Die neuen Fünftklässler freuen sich auf eine spannende Schulzeit

Dieses Jahr begann die Einschulungsfeier mit einem interreligiösen Gebet in der Kath. Pfarrkirche St. Johannes in Sieglar. Die sehr feierliche Stimmung wurde getragen von dem Bild des Regenbogens, den Gott den Menschen gegeben hat als Symbol für Vielfalt in der Gemeinschaft. Als Wegbegleiter wurden den Schüler_innen Regenbogenfahnen mitgegeben und der Schule die Regenbogenfahne, die den Altar schmückte, überreicht.

Anschließend fand der offizielle Teil der Einschulung in der Aula des Heinrich-Böll-Gymnasium statt. Frau Heinrichs, die Schulleiterin, begrüßte die „neuen“ mit herzlichen Worten. Die zuvor überreichte Regenbogenfahne schmückte nun das Rednerpult und unterstrich hier, Frau Heinrichs Worte: „Bei uns sind ALLE willkommen“. Auch Herr Brieskorn, Abteilungsleiter I, machte deutlich, wie sehr er sich auf die neuen Schüler_innen freut. Und gab ihnen durch eine Geschichte mit auf den Weg, dass wer sein Ziel fest vor Augen hat, auch schwierige Wege meistert. Musikalisch untermalt wurde die Feier durch den Musikkurs der Q1 unter Leitung von Jana Reber. Die neuen Tutor_innen begrüßten ihre Schüler_innen mit dem Lied „We are the world“. Nach dem offiziellen Teil gingen die Schüler_innen das erste Mal zusammen mit ihren Tutor_innen in die Klassenräume, um sich etwas besser kennenzulernen. Der Abschluss war dieses Mal wieder das Steigenlassen von Ballons mit Wünschen für die neue Schulzeit, die sicherlich auch die Vielfalt der  Schüler_innen widerspiegeln.