Ausflug Berufliche Orientierung Schulleben

Ein geruchsintensives Erlebnis der besonderen Art

Impressionen vom Wandertag der Klasse 6.2 in den Eschmarer Siegauen und zur Troisdorfer Kläranlage

Plan A: 8.32 Uhr Haltestelle Schulzentrum/ Schwabenweg, Linie 551 nach Bonn. Die Klasse 6.2 in ausgelassener Stimmung, wären da nicht die ganzen Fotos gemacht worden …
8.40 Uhr, immer noch Haltestelle Schulzentrum/ Schwabenweg, Linie 551 nach Bonn. Dr. Käufer macht erste Witze darüber, den Weg zur Kläranlage zu Fuß zu laufen.
8.45 Uhr, weiterhin Haltestelle Schulzentrum/ Schwabenweg, Linie 551 nach Bonn. Der Bus ist immer noch nicht da …

Plan B: 8.46 Uhr, wir verlassen die Bushaltestelle und wandern nach Eschmar! Warum sollte der Tag auch sonst „Wandertag“ heißen?
Und außerdem scheint die Sonne, die Stimmung ist gut und der Weg nicht unbekannt. Warum hat eigentlich niemand ein Wanderlied angestimmt?
Mit offen Armen bzw. offenen Toren wurden wir schließlich in der Kläranlage in Empfang genommen. Bevor wir unseren Nasen aber die ultimative Herausforderung präsentierten, musste Zeit für eine kurze Erholungspause sein.
Ab einem gewissen Alter machen die Knochen halt nicht mehr so gut mit … Schneckenpumpwerk, Mechanische Reinigung, Rechenanlage, Sandfang, Havariebecken, Vorklärung, Biologische Reinigung, Belebung, Nachklärbecken und Schlammbehandlung, Faulgase, Fettfang und Blockheizkraftwerk – was eine Kläranlage doch so alles zu bieten hat …
Nur, wie man gleichzeitig atmen und den Geruch aus der Nase halten soll, das konnte niemand erklären. Ansonsten wusste Herr Schwenkmezger, Fachkraft für Abwassertechnik beim Abwasserbetrieb Troisdorf, viel Wissenswertes über die Anlage zu berichten.

Nicht, dass der Geruch der Rechenanlage nicht natürlich gewesen wäre – aber die frische Luft in der freien Natur der Siegauen lud viel mehr zum Verweilen ein. Und so konnten sich alle wieder stärken, bevor es auf Schusters Rappen zurück nach Eschmar ging, wo uns diesmal der Bus pünktlich abholte und wohlbehalten zum Schulzentrum zurück brachte.

Klaerwerk 6.2

M. Käufer